CC13-01.18 Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Ärztin/Arzt zur Weiterbildung)

02.03.2018Ärztlicher DienstBerufseinsteiger

Bewerbungsfrist 31.12.2018

Medizinische Klinik für Nephrologie CBF — CBF

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Die Medizinische Klinik mit SP Nephrologie hat 39 stationäre Betten, 16 Intensivmedizinische Plätze, eine Dialyse, eine Ambulanz, ein Nierentransplantationszentrum. Die Klinik ist in der Lehre und Wissenschaft integriert. Sie verfügt über mehrere grundlagenwissenschaftlich/klinisch funktionstüchtige Labore. Die Klinik ist in Forschungsverbünde und auch wissenschaftlichen Kooperationsprojekte integriert.

Aufgabengebiet

  • Wiss. und ärztliche Mitarbeit in der Krankenversorgung sowie in Forschung und Lehre.
  • Die Tätigkeit dient der eigenen Weiterqualifizierung.

Voraussetzungen

  • Approbation als Ärztin/Arzt

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

zunächst befristet für 2 Jahre

Arbeitszeit

42h Wochenarbeitszeit

Vergütung

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen nach Ä1 des Entgeltgefüges TV-Ärzte Charité

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilw. ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Evtl. anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Kennziffer

CC13-01.18

Bewerbungsfrist

31.12.2018

Bewerbungsanschrift

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Med. Klinik m. S. Nephrologie
Herrn Prof. Dr. W. Zidek
Hindenburgdamm 30
12203 Berlin

Ansprechpartner für Nachfragen

Rückfragen und Informationen zu der Ausschreibung über
Herrn Prof. Dr. med. Markus van der Giet, stellvertretender Klinikdirektor
Tel.: 030- 450 514552; E-Mail: markus.vandergiet@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht