Vibrio parahaemolyticus, CDC/ James Archer; Illustrator: Jennifer Oosthuizen

Aktuelles aus den Centren

28.03.2018

Internistisches Sepsis-Behandlungszentrum Berlin eröffnet

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Internistisches Sepsis-Behandlungszentrum Berlin eröffnet

Die Nephrologische Klinik des Campus Benjamin Franklin der Charité - Universitätsmedizin Berlin gründet ein interdisziplinäres Zentrum zur Behandlung schwerster Infektionskrankheiten mit lebensbedrohlichen Organkomplikationen.

Am Campus Benjamin Franklin der Charité wurde eine auf die Behandlung schwerster Infektionskrankheitsbilder spezialisierte Abteilung gegründet: das Internistische Sepsis-Behandlungszentrum Berlin. Patientinnen und Patienten werden vorrangig auf der internistischen Intensivstation 32B behandelt. Die Intensivstation mit 16 Behandlungsplätzen wird von Internisten geleitet, die auf Intensivmedizin, Nierenheilkunde und Krankenhaushygiene spezialisiert sind. Permanent wird das Behandlungsteam außerdem durch Infektiologen und Mikrobiologen unterstützt. Ziel ist es, schwerstkranken Patientinnen und Patienten eine optimale Behandlungsmöglichkeit im Fall einer Sepsis zu schaffen.

Kontakt

Dr. med. Clemens Hoffmann

Oberarzt der IntensivstationCharitéUniversitätsmedizin Berlin
Hindenburgdamm 30
12200 Berlin

Postadresse:Hindenburgdamm 3012200 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:Hindenburgdamm 30



Zurück zur Übersicht