Forschungsschwerpunkte

Neben einer fundierten klinischen Betreuung von Patienten ist ein weiterer Schwerpunkt die klinische und grundlagenwissenschaftliche Forschungstätigkeit. Damit soll das Verständnis nephrologischer und hypertensiologischer Erkrankungen intensiviert und damit die Therapie mittelfristig optimiert werden.

Thematische Schwerpunkte der klinischen und grundlagenwissenschaftlichen Forschung:

  • Purinerge Mechanismen in der Blutdruck- und Gefäßregulation
  • Identifikation neuartiger blutdrucksteigernder Substanzen
  • Einfluss von Urämietoxinen auf den Lipidstoffwechsel
  • Identifizierung und Charakterisierung neuartiger Urämietoxine
  • Gefäßprotektive Eigenschaften von Lysophospholipiden im Rahmen der Atherosklerose

 

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen gerne die Arbeitsgruppen der Klinik für Nephrologie, Endokrinologie und Transplantationsmedizin vorstellen. Insgesamt werden durch diese Arbeitsgruppen ein breites wissenschaftliches Spektrum von der klinischen Forschung bis hin zur molekularen und genetischen Grundlagenforschung abgedeckt.

Renal and Vascular Research Group (AG Prof. Dr. van der Giet/Dr. Tölle)

Die Renal and Vascular Research Group beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit vaskulären Veränderungen, die sich unter einer eingeschränkten Nierenfunktion entwickeln. Dabei werden insbesondere Mechanismen, die an der Entwicklung von atherosklerotischen und arteriosklerotischen Veränderungen beteiligt sind, intensiv erforscht. Dabei liegt ein Hauptschwerpunkt in der Identifizierung und Charakterisierung neuer Urämietoxine, die für die bei niereninsuffizienten Patienten häufig beobachteten Gefäßschäden verantwortlich sind.

Haben Sie Fragen? Zur Internetpräsenz der Renal and Vascular Research Group gelangen Sie hier!

AG Intensivmedizin (Dr. Compton)

Die Intensivmedizin ist eine junge Disziplin, die sich stetig weiterentwickelt. Grundlagenwissenschaftliche wie auch klinisch wissenschaftliche Forschung erlauben ein zunehmendes Verständnis pathophysiologischer Grundlagen von intensivmedizinischen Krankheitsbildern wie Sepsis, akutem Lungenversagen und Multiorganversagen. Technologischer Fortschritt führt zu Verbesserungen in Diagnostik, Überwachung und Therapie.

Die interdisziplinäre medizinische Intensivstation an der Charité Campus Benjamin Franklin beteiligt sich an der intensivmedizinischen Forschung vorrangig im Rahmen von klinischen Projekten und durch Teilnahme an Multicenterstudien. Gegenwärtige Schwerpunkte sind dabei der Einsatz etablierter hämodynamischer Messverfahren in Bezug auf spezifische klinische Fragestellungen sowie die Anwendung neuer, weniger invasiver Technologien. Weiterhin besteht ein besonderes Interesse an interdisziplinären pflegerisch-ärztlichen Fragestellungen wie zum Beispiel der Prävention von Dekubitalulzera bei intensivmedizinischen Patienten.

Eine Übersicht über unsere Forschungsergebnisse erhalten Sie hier.

Doktoranden mit Interesse an intensivmedizinischer Forschung wenden sich bitte an die Oberärzte der Intensivstation.

Forschungsdatenbank

Für mehr Details nutzen Sie bitte auch die Forschungsdatenbank der Charité.

So erreichen Sie uns!

Hier finden Sie unserer Kontaktwege. 

Kontaktmöglichkeiten Ärztliche Zuweiser.

Kontaktmöglichkeiten für Patienten.

Kontaktmöglichkeiten Privatsprechstunde.

Sie haben ein Anliegen?

Hier können Sie Ihr Anliegen jederzeit online an uns richten!

Für Ärztliche Zuweiser: nach kurzer Mitteilung nehmen wir mit Ihnen telefonisch Kontakt auf.

Für Patienten: hier können Sie ihre Terminanfragen stellen.

Patienten-Flyer

Hier können Sie sich unseren Patienten-Flyer herunterladen

Charité Partnerpraxis

Sie möchten eine enge und verbindliche Kooperation mit unserer Klinik und "Charité Partnerpraxis" werden? Bitte schicken Sie uns Ihr Anliegen online oder rufen Sie uns an!

Herzlich willkommen in der Nephrologie am Campus Benjamin Franklin (NTBF) - Partner im Transplantationsprogramm der Charité

Bitte klicken Sie auf das unten stehende Logo. Wir freuen uns, Ihnen behilflich sein zu dürfen.

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis.

Zertifizierung und Auszeichnung

 

 

Suchen Sie etwas?

Nutzen Sie die Such-Funktion unserer Klinik. Diese finden Sie hier.